Az. Vinicola Skok 


Die Kellerei Skok wurde 1968 von den Brüdern Giuseppe und Armando Skok gegründet.  Orietta und Edi Skok, Giuseppes Kinder, sind die derzeitigen Besitzer und führen die Familientradition fort.  Das Weingut umfasst insgesamt 18 Hektar, wovon etwa 10 Hektar dem Weinanbau gewidmet sind. Im Zentrum, umgeben von Weinbergen, liegt die Villa Jasbinae, ein um 1480 von den Baronen Teuffenbach erbauter Adelspalast. Es wird als Verkostungsraum genutzt, wenn es zu kalt und wenn es zu heiß ist. Ansonsten verweilt jeder lieber auf der Panoramaterrasse. Ein Großteil der Jahresproduktion ist Weißwein der Rebsorten Pinot Grigio, Chardonnay und Sauvignon Blanc; zudem gibt es zwei verschiedene Merlot-Rotweine.