Elsass (FR) 

Die Region Elsass liegt auf der französischen Seite des Rheins im Osten Frankreichs an den Abhängen der Vogesen. Weinbau hat im Elsass eine lange Tradition – verdeutlicht wird das auch dadurch, dass in der Hauptstadt Strassbourg in der 1395 gegründeten Cave des hospices der wohl älteste Wein der Welt lagert (Erntejahrgang 1472). Im frühen 19. Jahrhundert dehnten sich die Anbauflächen noch auf 30.000 Hektar aus; nach dem Zweiten Weltkrieg waren es weniger als 9.000 Hektar. Heute ist die Rebfläche wieder auf etwa 15.500 Hektar angewachsen, die von 5.700 Winzerbetrieben bestellt werden. An die 70% der Elsässer Winzer verfügen dabei nur über eine Anbaufläche von weniger als 2 Hektar. Folgelogisch spielen Winzergenossenschaften eine gewichtige Rolle.

Das Klima im Schutz der Vogesen ist geprägt von hohen Temperaturen im Sommer, geringen Niederschlägen und kalten Wintern, was im Optimalfall zu einer langsamen und langen Reife der Trauben führt. Das Terroir ist dabei regional sehr unterschiedlich – lehmige, kalkige und gipshaltige Böden wechseln sich mit Granit, Schiefer und Vulkangestein ab. Manche Weinorte weisen daher bis zu fünf verschiedene Bodenarten auf, was sich selbstverständlich auch im Geschmack und im Duft der Elsässer Weins ausdrückt und Verkostungen abwechslungsreich und spannend macht.

Die Region ist aufgrund ihrer Lage und Geschichte geprägt von einem deutsch-französischen Kulturmix, der in der Sprache, in den lokalen Spezialitäten und natürlich auch im Wein Ausdruck findet. Neben klassischen französischen Rebsorten wie Pinot Blanc, Pinot Gris und Pinot Noir finden sich hier auch aus Deutschland bekannte Sorten wie etwa Riesling und Sylvaner. Anders als in anderen Weingebieten Frankreichs sind Elsässer Weine dabei auch meist reinsortig und tragen den Namen ihrer Rebsorte und nicht den ihrer Lage; neben der Rebsorte ist der Name des Erzeugers oder Abfüllers wichtig. Wenn es sich um ein Cuvee aus verschiedenen Sorten handelt ist die Bezeichnung „Edelzwicker“ üblich. Die Region bietet vier AOCs (Appellations d’Origine Contrôlée): AOC d’Alsace, AOC d’Alsace Grand Cru (beschränkt auf 50 Lagen, Handlese ist vorgeschrieben), AOC Crémant d’Alsace  und AOC Klevener de Heiligenstein. Die charakteristische schlanke und elegante Flaschenform des Elsass ist gesetzlich geschützt und heißt „flûte“.